Über uns

Fraunhofer ITEM#

Forschung für die Gesundheit des Menschen steht im Mittelpunkt des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM: sowohl unter präventivmedizinischen Gesichtspunkten – mit Studien und Risikoabschätzungen zu Umwelt-, Arbeitsplatztoxikologie und Verbraucherschutz – als auch im Hinblick auf die Entwicklung diagnostischer Methoden und innovativer Therapiekonzepte – mit Untersuchungen für die Pharmaforschung und -entwicklung. Das Spektrum des Forschungs- und Dienstleistungsangebots reicht somit von Untersuchungen zu Gewerbe-, Umwelttoxikologie und Verbraucherschutz über die Prüfung und Registrierung von Chemikalien, Bioziden und Pflanzenschutzmitteln bis zur präklinischen und klinischen Pharmaforschung und -entwicklung sowie der Allergie- und Asthmaforschung. Bereits seit 30 Jahren leistet das Institut erfolgreich Auftragsforschung für Kunden aus der Industrie und den Behörden.

Das Zielorgan Respirationstrakt ist ein zentrales Thema am Fraunhofer ITEM. In In-vitro- und In-vivo-Modellen können gasförmige Substanzen und Aerosole auf ihre toxischen und kanzerogenen Wirkungen geprüft werden. Um Wirkungsmechanismen aufzuklären, werden biochemische, molekularbiologische, immuntoxikologische und histopathologische Methoden herangezogen. Für die Zulassung von Arzneimitteln für die Indikationen Allergie, Asthma und COPD führen wir unter der Leitung von Fachärzten klinische Studien der Phasen I-II nach GCP-Richtlinien durch. Auch die Wirkungen von arbeitsplatzrelevanten Stoffen, die inhalativ aufgenommen werden können, und die von Umweltaerosolen, werden in verschiedenen experimentellen Ansätzen untersucht. Für die klinische Abteilung ist das umfassende Fachwissen und die langjährige Erfahrung der Aerosoltechnologen am Fraunhofer ITEM eine wesentliche Voraussetzung. Das Know-how über die Aerosolisierung von Substanzen sowie über die Deposition und Kinetik von inhalierten Stoffen nutzen wir auch zur Entwicklung von Arzneimittelaerosolen für die inhalative Applikation.

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Fraunhofer SCAI#

Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI ist Partner der Wirtschaft für Computersimulation und Optimierung sowie für Informationsextraktion aus großen Datenbeständen­.

Das Institut modelliert und optimiert industrielle Anwendungen, entwickelt Software und Services für Produktentwurf, Prozessentwicklung und Produktion, und bietet Berechnungen auf Hochleistungscomputern. Ziel dabei sind kürzere Entwicklungszeiten, kostengünstigere Experimente und optimierte Verfahrensabläufe. In der Abteilung Bioinformatik bietet das Fraunhofer SCAI seinen Kunden umfassende Services im Bereich Informationsextraktion (Text Mining) sowie im Bereich der angewandten Chemieinformatik.

Der Jahresetat des Fraunhofer-SCAI beträgt rund zehn Millionen Euro. Die Vernetzung in nationalen und internationalen Forschungsprojekten sichert die Ausrichtung der Angebote an führenden Standards.

Verbindung zur universitären Forschung besteht über den Lehrstuhl des Institutsleiters Prof. Dr. Michael Griebel an der Universität Bonn sowie zum Bonn-Aachen International Center for Information Technology (B-IT) und zur Universität Köln.

Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI